Das Förderprojekt

Das vom BUND Landesverband Bremen e.V. und der Erlebnis Bremerhaven konzipierte Projekt Moorland® wurde Anfang 2019 vom BUND Landesverband Niedersachen e.V. übernommen und als Förderprojekt Moorland® KlimaSpende Niedersachsen für die Wiedervernässung von Mooren in ganz Niedersachsen neu gestartet.

Hauptförderer ist die Europäische Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unter der Richtlinie Klimaschutz durch Moorentwicklung. Des Weiteren wird das Projekt mit Mittel des Landes Niedersachen, des Landkreises Diepholz, der Deutschen Postcode Lotterie und der Deutschen Umwelthilfe unterstützt.

Ziel des Förderprojektes ist es, die Moorland® KlimaSpenden aufzubauen und nachhaltig als Klima- und Moorschutzinstrument in ganz Niedersachen zu etablieren. Dazu soll u.a. eine geeignete Vertriebsstruktur für Moorland® KlimaSpenden eingerichtet und Voraussetzungen für künftige Klimamoore erarbeitet werden. Zusätzlich soll die Möglichkeit eines Leuchtturm-Projekts zur klimafreundlichen Landbewirtschaftung auf Moorgrünland geprüft werden.

Die Wiedervernässung der „Goldgrube“ als erstes Klimamoor im neuen Förderprojekt wird mit zusätzlicher Unterstützung von Privat- und Unternehmensspenden umgesetzt und ist ein wichtiger Schritt in Richtung der Etablierung von Klimamooren in ganz Niedersachen.

Antragsstellung und Umsetzung:

Das Projekt wird gefördert von:

Projekt Moorland (2013-2018):

Das Projekt Moorland wurde konzipiert und in den Jahren 2013-2018 betrieben von:

BUND Landesverband Bremen e.V.

und der
Erlebnis Bremerhaven, Gesellschaft für Touristik, Marketing und Veranstaltungen mbH 

in Kooperation mit:
Tourismusverbänden der Metropolregion Bremen-Oldenburg.