Große Angelkuhle

Die „Große Angelkuhle“ war vor 80 Jahren noch ein 2 ha großer Moorsee. Entwässerung und natürliche Verlandungsprozesse haben den See verschwinden lassen. Geblieben ist eine Hochmoor-Restfläche. Das angrenzende Hochmoorgrünland wird teilweise wieder vernässt und dient als Ausgleich für Beeinträchtigungen der Natur an anderer Stelle durch Eingriffe wie Siedlungs- oder Straßenbau.

Landkreis & Gemeinde: Landkreis Wesermarsch / Gemeinde Ovelgönne
Flächengröße in ha:
Besondere Schutzgüter: In der Hochmoor-Restfläche wachsen noch moortypische Arten wie Moorlilie und Sonnentau.
Moor-Erlebnismöglichkeiten: Die Große Angelkuhle, angrenzendes Hochmoorgrünland, Renaturierungsflächen sowie ein noch betriebenes Torfabbaugebiet sind über einen Rundwanderweg erschlossen. Tafeln informieren über die Landschafts- und Siedlungsgeschichte sowie über Besonderheiten von Fauna und Flora. Ein Handtorfstich macht die Torfgewinnung erlebbar.
Anfahrtsbeschreibung: <div class="csc-textpic-single-image"><a rel="lightbox[33]" title="Große Angelkuhle (c) Landkreis Wesermarsch" href="/fileadmin/user/karten/Anfahrtsskizze_Angelkuhle.jpg"><img src="fileadmin/user/karten/Anfahrtsskizze_Angelkuhle.jpg" alt="Große Angelkuhle - Anfahrtsskizze (c) Landkreis Wesermarsch" width="100%" /></a></div>
Sie erreichen das Gebiet von Brake kommend über die B211. Ca. 3 km nach der Ortschaft Oldenbrok-Mittelort biegen Sie rechts in die Altendorfer Str. ein. Nach ca. 2 km liegt rechts der Parkplatz. Auch von Oldenburg kommend erreichen Sie das Gebiet über die B 211. Ca. 4 km nach der Ortschaft Großenmeer biegen Sie links in die Altendorfer Str. ein. Nach ca. 2 km liegt rechts der Parkplatz.
Ansprechpartner: Landkreis Wesermarsch
Fachdienst Umwelt
Hans-Joachim Janßen
Poggenburger Str. 15
26919 Brake
E-Mail: hans-joachim.janssen@lkbra.de
Telefon: (04401) 927270
http://www.kiekpadd.de